Medienmitteilung

Junge Grünen fordern Ausbau des Nachtnetzes am Donnerstag

Am 13. Oktober hat der Verkehrsverbund Luzern zusammen mit Partnern ein neues ÖV-Nachtnetz lanciert. Die Parteien haben die Möglichkeit zur Stellungnahme bis am 10. Dezember erhalten. Die Jungen Grünen empfinden das neu vorgeschlagene ÖV-Nachtnetz sehr lobenswert und befürworten vor allem die Abschaffung des Nachtzuschlages ab dem Jahr 2022. Somit wird die Forderung von Kantonsrätin Judith Schmutz vollumfänglich erfüllt.

Die Jungen Grünen haben die Möglichkeit zur Stellungnahme zum neuen ÖV-Netz sehr geschätzt und diese gerne wahrgenommen. Dabei haben die Jungen Grünen Inputs und Rückmeldungen von den Jungen über Social Media eingeholt. „Es ist uns ein Anliegen, dass die Jungen von Luzern in das neue ÖV-Netz eingebunden werden“, sagt Michelle Meyer, Co-Präsidentin Junge Grünen Kanton Luzern, „denn schliesslich wird das ÖV-Netz durch die Bevölkerung genutzt“. Die Möglichkeit des Feedbacks auf Social Media wurde rege genutzt. Der Instagram-Account der Jungen Grünen Kanton Luzern ist mit knapp 1400 Follower*innen der grösste politische Instagram-Account im Kanton Luzern und erreicht somit viele Nachtschwärmer*Innen. So wünschen sich die Jungen auf Social Media regelmässigere Verbindungen und vor allem einen Ausbau des Nachtnetzes auf Donnerstag. „Der Donnerstag ist der neue Samstag, sodass ein Ausbau gerechtfertigt ist“, sagt Meyer.

Das neue ÖV-Nachtnetz bringt viele positive Änderungen, welche die Jungen Grünen sehr begrüssen. Die Vorschläge passen sich dem neuen ÖV-Verhalten an, was zum Beispiel der Ausbau der S-Bahn-Linien nach Sursee oder die Ergänzungslinien bei den Bahnhöfen Rothenburg und Sempach-Station zeigen oder auch der Ausbau des ÖV-Nachtnetzes in zusätzliche Gemeinden. Ein breit aufgestelltes ÖV-Nachtnetzangebot gehört zu einem guten Service-Public und muss im ganzen Kanton Luzern vorhanden sein, sofern dies nachgefragt wird. „Wir begrüssen das Resultat des neuen ÖV-Nachtnetzes sehr und freuen uns, dass die Forderung des Vorstosses von Judith Schmutz umgesetzt wurde“, so Meyer.  

 

Kontaktangabe:

Michelle Meyer
Co-Präsidentin Junge Grüne Kanton Luzern
078 732 06 98  
michelle.meyer@jun gegrueneluzern.ch