Umfrage zur Wahl- und Abstimmungsbeteiligung der jungen Frauen, Wahlen & Mindestlohninitiative

Februar Newsletter

Lieber Leser, Liebe Leserin,

Der Februar Newsletter der Jungen Grünen ist da – wir wünschen euch eine spannende Lektüre!

  1. Umfrage zur Wahl- und Abstimmungsbeteiligung der jungen Frauen
  2. Kommunal- und Kantonalwahlen: die Jungen Grünen sind Überall
  3. Mindestlohn-Initiative
  4. Festival du Film Vert
     

Umfrage zur Wahl- und Abstimmungsbeteiligung der jungen Frauen

Am 7. Februar feierte die Schweiz 40 Jahre Frauenstimmrecht auf nationaler Ebene. Parallel zur dieser Feier wurden Stimmen laut, welche beklagten, dass junge Frauen von ihrem Stimm- und Wahlrecht immer weniger Gebrauch machen.

Die Jungen Grünen sind speziell sensibilisiert auf dieses Problem und möchten gerne verstehen, wieso sich die jungen Frauen nicht mehr an die Urne bewegen lassen. Bis zum 8. März (internationaler Frauentag) haben die Jungen Grünen nun eine Umfrage ins Internet gestellt. Ziel der Umfrage ist es, Aussagen über das zivile Engagement der Schweizerinnen und Schweizer machen zu können und wir wollen herausfinden, was helfen würde, damit die jungen Frauen wieder an die Urne gehen.

Bitte füllt diese Umfrage aus und verbreitet sie in euerm Bekanntenkreis und gerne auch ausserhalb!

Hier geht’s zur Umfrage

Für weitere Informationen, lest den Artikel "Was bewegt junge Frauen?"

Kommunal- und Kantonalwahlen: die Jungen Grünen sind überall !

Im Jahr 2011 sind nicht nur die nationalen Wahlen, sondern es wird auch auf kommunaler und kantonaler Ebene gewählt. Die Jungen Grünen sind gut auf den Listen vertreten! Wenn du Gesichter und Namen sehen willst, klicke auf die Links!

Wir wünschen allen Kandidatinnen und Kandidaten viel Glück und hoffen, dass die junge Grüne-Welle die Schweiz auch weiterhin überrollt.

Mindestlohninitiative

Die Jungen Grünen unterstützen die eidgenössische Volksinitiative „Für den Schutz fairer Löhne“, welche heute von den linken Parteien und den Gewerkschaften lanciert wurde. Die Initiative verlangt, dass allen Arbeiter/innen ein anständiger Lohn garantiert wird, um so das Phänomen der „working poors“ zu vermeiden, also jener Arbeiter/innen welche trotz ihrer Vollzeitstelle ihren Lebensunterhalt nicht finanzieren können.

22 Franken in der Stunde macht bei einer 100% Stelle ungefähr 4’000 Franken im Monat. Dies ist der Lohn, welchen die Mindestlohn-Initiative für alle Arbeitnehmer/innen verlangt. Die Jungen Grünen unterstützen diese Initiative, denn schliesslich sind gerade auch die Jungen, welche in den Arbeitsmarkt einsteigen von den schlechten Lohnbedingungen betroffen. Oft profitieren Arbeitgeber von niedrigen Löhnen, welche sie den jungen und noch unerfahrenen Arbeitskräften bezahlen können. Dieses Problem verschärft sich zunehmend und parallel zu den Schwierigkeiten eine erste Stelle zu finden. Unter dem Druck eine erste Arbeit zu finden, sind gerade junge Leute bereit jede Stelle anzunehmen, egal unter welchen Bedingungen.

Mehr Informationen auf unserer Homepage und auf der Homepage der Initiative.

Also dann, Initiative unterschreiben und Sammeltage organisieren! Ihr könnt gerne Unterschriftskarten (A5) mit dem Logo der Jungen Grünen bestellen, einfach eine Mail an: info@jungegruene.ch

Festival du Film Vert

Vom 17. – 28. Februar findet das Festival du Film Vert in der Westschweiz statt. In verschiedensten Städten sind die Jungen Grünen am Mitorganisieren. Weitere Informationen hier.


Wir hoffen ihr geniesst das frühlingshafte Wetter und könnt in der Sonnen schon mal genügend Kräfte fürs Wahljahr sammeln!

Die Koordinatorinnen,
Clarence Chollet et Anina Ineichen

Junge GrĂ¼ne Schweiz | Jeunes Vert-e-s Suisse
Waisenhausplatz 21 | 3011 Bern
www.jungegruene.ch | info@jungegruene.ch