Einladung Infonachmittag Asyl - 16. März

 

  1. Informationsnachmittag Schweizer Asylpolitik
  2. Protest an Glencore Lobby-Anlass

Informationsnachmittag Schweizer Asylpolitik

Liebe Junge Grüne

Noch nicht einmal drei Monate ist es her, dass wir gemeinsam über 70'000 Unterschriften gegen die verschärfende Asylgesetzrevision eingereicht haben. Die Jungen Grünen haben dieses Referendum lanciert und wir haben viele tausend Unterschriften dazu beigetragen. Ein starkes Zeichen einer jungen Generation, die mit der derzeitigen Asylpolitik nicht einverstanden ist. Dabei geht es einerseits um die willkürlichen Verschärfungen wie die Abschaffung des Botschaftsasyls oder den Trend in Richtung lageränhnlicher Unterbringung von Asylsuchenden. Anderseits sind wir als junge Menschen nicht einverstanden mit einer verschärfenden und ausschliessenden Politik, die zurzeit von der bürgerlichen Mitte gefördert wird. Mit demagogischen Argumenten, wie zum Beispiel der Raumplanung, wollen diese Kräfte der Bevölkerung weismachen, wir hätten in der Schweiz einfach nicht genügend Platz oder Geld und wir können ja auch nicht die Mutter Theresa des Globus sein. Dass dieses Argument zahnloser Quatsch ist, wissen wir besser und so lange einige politischen Kräfte keinen konstruktiven Dialog über die Zukunft führen wollen, liegt es unter anderem an uns Jungen Grünen, uns für die Rechte und den Schutz von Minderheiten einzusetzen.

Mit dem bevorstehenden Abstimmungskampf (9. Juni) gegen die unmenschliche Asylgesetzrevision, können wir Junge Grüne der ganzen Schweiz vor Augen führen, dass wir als eine der einzigen Parteien bereit sind, uns gegen eine solche Politik der Verschärfungen, Ausgrenzungen und der Fremdenfeindlichkeit konsequent einzusetzen.

Die Schweizer Asylpolitik ist ein komplexes Thema, deshalb veranstalten wir am Samstag 16. März für alle Junge Grüne aus der Deutschschweiz einen Infonachmittag in Zürich, um uns über die Asylpolitik & Asylgeschichte informieren zu lassen. Nach einer Einführung vom Chef-Sekretär von Solidarité sans frontières, Moreno Casasola, dem Solinetz Zürich und der Autonomen Schule Zürich, wird es Zeit für Fragen und Diskussionen geben. Die zum Teil ausgearbeitete Abstimmungskampagne der Jungen Grünen wird kurz vorgestellt, um dann über weitere Elemente und Aktionsideen zur Kampagnen zu brainstormen.

Dieser Nachmittag bildet eine optimale Gelegenheit, fit zu werden für alle Fragen und Kritikpunkte, welchen wir uns während des  Abstimmungskampfes werden stellen müssen. Beim gemütlichen Bier lassen wir den Nachmittag zum Schluss ausklingen und werden mit den wildesten Aktions- und Kampagnenideen bereit sein.

Zeit: Samstag 16. März, 14:00-17:00
Ort: Quartiertreff Hardau, Zürich (Anreise mit Bus 31 oder Tram 3 ab HB oder Sihlpost bis Hartplatz (31) oder Albisriederplatz (3) -> Karte
Getränke & Z'vieri: Vor Ort
Kosten:
Mitnehmen: Kopf
Facebook: HIER

Wir freuen uns auf einen vielbesuchten Anlass und viele tolle Gespräche und Fragen.

WICHTIG - Parlamnetariertreff im Vorfeld
Im Vorfeld an diesen Anlass findet ab 11:00 Uhr das ParlamnetarierInnen Treffen der Jungen Grünen Schweiz am selben Ort statt.

 

Protest an Glencore Lobby-Anlass

Nachdem Glencore durch die Fusion mit Xstrata zum weltweit grössten Bergbaukonzern aufgestiegen ist, beginnt der Konzern nun,  unsere PolitikerInnen in Bern zu kaufen, damit sie immer auch schön kuschen.

Am 12. März findet um 17:30 Uhr ein Lobbying-Anlass von Glencore im Hotel Bellvue in Bern statt. Die Jungen Grünen werden da sein (mit Transpi und einer Aktion), denn wir wehren uns vehement gegen Ausbeutung von Umwelt und der Gesellschaft durch Glencore im Süden und das Bestechen von PolitikerInnen. Wir fordern zudem alle ParlamentarierInnen auf, diesen Anlass zu boykottieren und sich unserem Protest anzuschliessen.
Zeit: Dienstag 12. März, 17:00-17:45
Ort: Hotel Bellvue, Bern -> Karte
Mitnehmen: Fahnen
Facebook: Hier

Junge Grüne Schweiz | Jeunes Vert-e-s Suisse
Waisenhausplatz 21 | 3011 Bern
www.jungegruene.ch | info@jungegruene.ch